17.05.2015rss_feed

Warum gibt es verschiedene Initiativen für mehr Tierschutz bzw. Tierwohl?

Der Deutsche Tierschutzbund ist von seinem Selbstverständnis her darauf ausgerichtet, den Tierschutz zu verbessern. In diesem Sinne hat er ein Tierschutz-Label mit unterschiedlichen Anforderungsstufen entwickelt. Für die Nutzung des Labels werden Lizenzen vergeben. Die Produkte sind in der Ladentheke entsprechend gekennzeichnet. Die Mehrkosten der Betriebe für die speziellen Anforderungen an die Tierhaltung müssen durch höhere Produktpreise finanziert werden. Der deutsche Lebensmittelhandel (LEH) hat sich mehrheitlich gegen ein Label und damit gegen eine Differenzierung der Ware in der Ladentheke entschieden und stattdessen gemeinsam mit der Landwirtschaft eine breit angelegte Initiative für mehr Tierwohl in den Betrieben entwickelt, die im Laufe des Jahres 2015 umgesetzt wird. Hierfür stellt der LEH - zunächst für 3 Jahre – jährlich rd. 60 Mio. Euro zur Verfügung. Interessiert Betriebe müssen aus einem Spektrum verschiedener Tierwohl-Kriterien Maßnahmen auswählen und umsetzen. Sie bekommen die Mehrkosten finanziert und werden jährlich mindestens 1x von einer neutralen Stelle kontrolliert.


open_in_newInitiative Tierwohl

open_in_newTierwohl muss sich rechnen

open_in_newIst Tierwohl messbar?

open_in_newWas verdient ein Schweinehalter?

open_in_newTierschutz und Betriebsmanagement

open_in_newWarnung vor dem Zweiklassen-Schwein

open_in_newAbnehmer für Markenfleisch dringend gesucht

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank