17.05.2015rss_feed

Warum wird manchmal der gesamte Tierbestand behandelt?

Oft ist eine Erkrankung zunächst nur an einzelnen Tieren erkennbar, obwohl sich der Erreger bereits im Bestand ausgebreitet hat. Eine schnelle Behandlung der gefährdeten Tiere in einer Stalleinheit ist gefordert, um größeren Schaden sowie Leid und Schmerzen für die Tiere zu verhindern. Große Bestände sind deswegen i.d.R. in kleinere Stalleinheiten (Abteile) unterteilt. Der richtige Umgang mit Tierarzneimitteln betrifft nicht nur Tierärzte sondern auch Tierhalter. Sie tragen eine große Verantwortung, wenn es um die sorgfältige Therapie von Krankheiten bei Tieren geht. Die Anwendung und Abgabe, aber auch die Lagerung von Tierarzneimitteln unterliegt besonderen Regeln, z. B.: Insbesondere der Einsatz von Antibiotika muss optimiert werden, um Antibiotika-Resistenzen zu minimieren oder vorzubeugen. (Quelle: BMEL)

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank