16.05.2015

Schadet die Intensivhaltung der Tiergesundheit?

Nein! Immer wieder wird behauptet, dass eine zunehmende Intensivtierhaltung in der deutschen Landwirtschaft zu Lasten der Tiergesundheit gehe. Das äußere sich unter anderem in Verhaltensstörungen bei Schweinen und in Wachstumsproblemen bei Mastgeflügel. Diese Behauptung ist das Internetportal Animal-Health-Online auf den Grund gegangen (31.03.2014: Intensivtierhaltung schadet der Tiergesundheit! Stimmt das?). Im direkten Vergleich - sofern es so einen überhaupt geben kann - soll die Tierhaltung in der Ökotierhaltung schlechter abschneiden.

Dass die Tiergesundheit weder von der Bestandsgröße noch von der Landbauform abhängt, wurde indes schon mehrfach belegt. Tiergesundheit steht und fällt mit dem Betriebsmanagement.

Sie haben Fragen?


* 
* 
* 

* 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank