10.05.2015

Dung

Bezeichnung für das Gemisch von Urin und Kot der Tiere. Dung enthält Nährstoffe (Stickstoff, Phosphor, Kalium usw.), die Pflanzen zum Wachstum brauchen. In fester Form wird er auch Mist genannt; in flüssiger Form (ohne Einstreureste) Gülle.

Dungeinheiten (DE) sind gesetzlich festgelegt, um eine Koppelung der Tierhaltung an die verfügbare Fläche zur bedarfsgerechten Düngung zu erreichen.
1 DE = 1 GV (Großvieheinheit, 500 kg Lebendgewicht) = 80 kg N (Stickstoff) bzw 70 kg P2O5  (Phosphat).
Eine Dungeinheit entspricht dem Dung von 7 Schweinen über 20 kg oder 3 Zuchtsauen mit Ferkeln unter 20 kg. Wer Tiere halten will muss zuvor nachweisen, dass er über ausreichend Fläche verfügt, um den Dung als Dünger zu verwerten.

Güllelagerung (Quelle: ZDS).

Güllelagerung (Quelle: ZDS).

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank