04.03.2016

Besamungsstation

Betrieb (Station) in dem ausgewählte, leistungsgeprüfte Eber zur Samengewinnung gehalten werden. Die Eber geben das Sperma auf einem sog. Phantom ab. Es wird danach im Labor hinsichtlich der Samenqualität untersucht und portioniert. Aus einer Absamung können 20 und mehr Besamungsportionen gewonnen werden. Die Ferkelerzeuger können gezielt Eber, als Samenspender für ihre Sauen, auswählen und bekommen dann das in Plastiktuben portionierte Sperma von den Stationen zugeschickt, um die rauschenden Sauen damit zu besamen (künstliche Besamung).

Besamungsstation (Quelle: BUS).

Besamungsstation (Quelle: BUS).

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank