17.05.2015rss_feed

Warum werden in der Schweinehaltung Hormonpräparate eingesetzt?

Der Einsatz erfolgt betriebsindividuell nur in der Sauenhaltung zur Eingliederung von Jungsauen in den Sexual-Zyklus einer Gruppe. Die Gruppenhaltung ist gesetzlich vorgeschrieben. 
 Vorteile der zeitgleichen Abferkelung in Gruppen: 


Tierschutz durch:
  • Wurfausgleich 

  • Ammenaufzucht (à Ammensauen, Aufzucht) bei Erkrankung oder Milchmangel der Mutte
Tiergesundheit durch:
  • Rein-Raus-Verfahren mit Reinigung und Desinfektion (Hygiene!! Infektionsketten-Unterbrechung!!)
  • Optimierung der gezielten Betreuung und Tierbeobachtung in der Gruppe
  • Die Vorteile gelten unabhängig von der Bestandsgröße.

Es werden zugelassene Präparate eingesetzt, nur für gesunde Tiere; nicht zur Behandlung kranker Tiere!! Es bestehen keine Umwelt- oder Rückstandsrisiken, da die Präparate im Körper abgebaut werden (bei Peptiden) bzw. da eine Wartezeit bis zur Schlachtung besteht (bei Steroiden).


open_in_newBeurteilung durch einen Fachmann

open_in_newLebensmittelchemiker kritisiert BUND

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank