Überprüfung vermeintlicher Fakten durch Dritte

Agrarfakten

Unabhängige Agrarwissenschaftler, die sich allein der Vernunft verpflichtet fühlen, greifen öffentlich verbreitete Fehlinformationen zur Landwirtschaft und deren komplexes Wirkungsgefüge auf und nehmen unter Nutzung jahrzehntelanger Erfahrungen öffentlich Stellung.


Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Wer sind unsere Landwirte? Wie arbeiten sie - und warum arbeiten sie so? Wie wird unser Getreide angebaut, wie werden unsere Kühe, Schweine und Hühner gehalten? Diese Publikation geht all diesen Fragen nach. Eine Sammlung von Fakten und Hintergründen stellt die Arbeitsweise der modernen Landwirtschaft für ein breites Publikum anschaulich dar, ohne dabei schwierige Themen auszuklammern.


Agrarstatistiker Georg Keckl


Wir wollen Bauernhöfe – und zwar solche, die es auch noch wert sind, so genannt zu werden!

Wir verstehen darunter Betriebe, mit denen zum einen das Haupteinkommen der Familie und zum anderen die nötigen Mittel zur nachhaltigen Erhaltung und Entwicklung des Betriebes erwirtschaftet werden können. Wir verstehen darunter keine Hobbyhaltungen zur nebenberuflichen Verwirklichung. Es ist zwar gut, dass es Sie gibt, aber davon kann keiner eine Familie ernähren und einen zukunftsfähigen Betrieb an seine Kinder weitergeben - traurig aber wahr!


Bundesforschungsministgerium (BMBF)


Deutscher Bauernverband (DBV)


Deutscher Verband Tiernahrung

Immer wieder begegnen einem Vorurteile und Aussagen rund um das Thema Tierernährung und Futtermittel, die nicht stimmen bzw. die Wahrheit verzerrt wiedergeben. Der Deutsche Verband Tiernahrung hat auf seiner Internetseite die häufigsten Irrtümer zusammen- und in Kürze richtiggestellt.


EU.L.E.N-SPIEGEL

Der EU.L.E.N-SPIEGEL versteht sich lt. Internetseite als Informationsdienst für alle, die mehr über die Qualität von Lebensmitteln wissen wollen, sich für die Lebensmittelproduktion interessieren und and den neuesten Erkenntnissen wissenschaftlicher Ernährungsforschung teilhaben wollen. Er beleuchtet allgemeinverständlich die biologischen Zusammenhänge zwischen Nahrungsaufnahme und Nutzung durch den Körper. Der EU.L.E.N-SPIEGEL ist aber nicht nur naturwissenschaftlich ausgerichtet, sondern analysiert auch die Verflechtungen und Intentionen von Verbraucher- und Agrarpolitik.

Der EU.L.E.N-SPIEGEL widmet sich in einer Ausgabe u.a. 18 Argumenten, die von Gegnern der landwirtschaftlichen Tierhaltung gerne als Gründe gegen den Fleischverzehr genannt werden.


Magazin Focus


Forum Moderne Landwirtschaft (FML)


Der Verein unterstützt und fördert
  • eine differenzierte, sachliche öffentliche Auseinandersetzung, die sich nicht
    in pauschalen Bekenntnissen für oder gegen die Grüne Gentechnik erschöpft;
  • Maßnahmen, die zu einer besseren Verbreitung seriöser, wissenschaftlich fundierter Informationen
    zu allen Fragen der Grünen Gentechnik führen;
  • neue Ideen und Konzepte für verständliche, attraktive und anschauliche Darstellungsformen;
  • eine produktiven, offenen Austausch zwischen Wissenschaftlern und Journalisten;
  • eine klare Trennung von Wissenschaft und Politik, – auch deswegen, weil die Qualität der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um die Grüne Gentechnik stark darunter leidet, dass immer wieder die Ebene wissenschaftlicher Erkenntnisse und Fakten mit politischen, weltanschaulichen oder ethischen Bewertungen vermischt wird.


Frag doch mal den Landwirt

Unser Ziel ist es, dass wir als Landwirte in der Öffentlichkeit wieder direkt und authentisch wahrgenommen werden. Es wird oft über die Landwirte geredet, aber nicht mit uns! Wir suchen den offenen und fairen Dialog mit Verbrauchern und Nicht-Landwirten bewusst mit den Möglichkeiten des Internet.


Hirzel Verlag


Knop, Uwe: Echte Esser

Uwe Knop (geb. ´72) ist Diplom-Ernährungswissenschaftler und Medizin-PR-Experte. Er arbeitet seit 1998 im PR- und Kommunikationsbereich der Ernährungs-, Medizin- und Pharmabranche. So ist er bestens damit vertraut, wie durch die tägliche Veröffentlichung von zu viel gesundheitsförderndem Unsinn Meinungen insbesondere zu gesunder Lebens- und Ernährungsweise in die Köpfe der Menschen gelangen.


Landwirtschaftskammer Österreich

Es ist gut, wenn der Boden verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Für die Bauern ist er ja Tag für Tag im Blickfeld, denn er ist im wahrsten Sinn des Wortes die Lebensgrundlage. Umso verwunderlicher ist es, wenn in einer Broschüre pauschal einem Berufsstand, zumindest dem überwiegenden Teil davon, nämlich den nachhaltig konventionell wirtschaftenden Bauern, die Bodenkompetenz de facto abgesprochen wird. Dabei steigen in Europa und in Österreich die Erntemengen bzw. bleiben auf einem stabil hohen Niveau und gleichzeitig ist der Düngemitteleinsatz rückläufig", erklärte LK Österreich-Präsident Hermann Schultes zum jüngst erschienen Bodenatlas, der Fehler, Falschberechnungen bzw. veraltetes Zahlenmaterial enthält.


Massentierhaltung aufgedeckt

Wir haben hinter den Mauern von Schweineställen geblickt und liefern exklusives Bild- und Videomaterial aus erster Hand. Um Verbreitung wird gebeten.


Moll, Sebastian

Sebastian Moll nimmt in seinem neuen Buch die großen Öko-Irrtümer unserer Zeit aufs Korn: Wir kümmern uns ums Wassersparen, wir ringen um die Unbedenklichkeit von Glühbirnen, wir betrachten mit Argwohn die Herkunft unserer Nahrungsmittel, wir versuchen die ganze Welt zu retten und vergessen uns am Ende oftmals selbst.


Novo-Argumente

NovoArgumente steht seit 1992 für unabhängigen politischen Journalismus jenseits des Mainstreams. Unser Netzwerk gibt Publikationen heraus, führt Diskussionen im Internet und veranstaltet Livedebatten.



One World Kulur

OneWorld.at ist ein offener digitaler Raum für Fragen der internationaler Entwicklung, Umwelt, Gender, Kultur, Demokratie und sozialer Gerechtigkeit.


Westdeutscher Rundfunk


Wirtschaftsmagazin Brandeins





Informationen zu landwirtschaftlichen Themen bieten außerdem viele Agrarblogs


Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank