Literatur Umwelt

Fleisch und Klima

  1. IPCC Fourth Assessment Report: Climate Change 2007, IPCC (Intergovernmental Panel on climate change, Klimarat der Vereinten Nationen)
  2. IEA – CO2 Emissions From Fuel Combustion 2013, International Energy Agency
  3. Landwirtschaft und Klimaschutz / Agriculture and Climate Protection 2010, Deutscher Bauernverband,
  4. Agrarpolitischer Bericht der Bundesregierung 2011, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,
  5. Amtschef- und Agrarministerkonferenz vom 26. bis 28. September 2012 in Schöntal,TOP 37: Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz, Bericht des BMELV, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,
  6. CO2-Footprints for food of animal origin – present stage and open questions, Flachowsky und Hachenberg (2009), Insitute of Animal Nutrition, Friedrich-Loeffler-Instiute (FLI), J. Verbraucherschutz Lebensmittelsicherheit 4, 190-198.
  7. Neue Ergebnisse zur Methanproduktion und zu deren quantitativer Vorhersage beim Rind, Piatkowski, Jentsch und Derno, Züchtungskunde 2010/5
  8. Die Methanemission der Rinder und deren Beteiligung am Klimawandel, Piatkowski und Jentsch, Nutztierpraxis Aktuell 43/2012
  9. Danish pork production. An environmental assessment, Dalgaard, Halberg und Hermansen, Faculty of Agricultural Sciences Aarhus University, DJ F Animal Science No. 82, 11/2007
  10. Westfleisch errechnet erstmals CO2-Fußabdruck für Schweinefleischproduktion, Westfleisch (2010)
  11. The environmental impact of beef production in the United States: 1977 compared with 2007, Capper (2011), J. anim. Sci. 89, 4249-4261
  12. Trends in greenhouse gas emissions from consumption and production of animal food products - implications for long-term climate targets, Cederberg, Hedenus, Wirsenius und Sonesson, UAnimal. 2013 Feb;7(2):330-40. doi: 10.1017/S1751731112001498. Epub 2012 Jul 13
  13. Nachhaltige Entwicklung in der Fleischwirtschaft – Neue Fragen brauchen neue Antworten!, Branscheid, Nutztierpraxis aktuell 43/2012, S. 6 ff
  14. High nutritional quality is not associated with low greenhouse gas emissions in self-selected diets of French adults, Vieux, Soler, Touazi und Darmon (National Research Institute of Agronomy in Marseille, France), The American Journal of Clinical Nutrition, March 2013 vol. 97 no. 3 569-583
  15. Nutrient density of beverages in relation to climate impact, Smedman, Lindmark Mansson, Drewnowski und Modin Edman, Food & Nutrition Research 2010, 54: 5170 – DOI: 10.3402/fnr.v54i.5170 à Unit for Clinical Nutrition and Metabolism, Department of Public Health and Caring Science, Uppsala University, Sweden; Department of Research and Development, Swedish Dairy Association; Department of Food Technology, Engineering and Nutrition, Lund University, Sweden; Center for Public Health and Nutrition and the Nutritional Sciences Program of Public Health, University of Washington, USA
  16. Climate change mitigation through livestook system transitions, Havlík P, Valin H, Herrero M, Obersteiner M, Schmid E, Rufino MC, Mosnier A, Thornton P, Boettcher, H, Conant RT, Frank S, Fritz S, Fuss S, Kraxner, F, Notenbaert, A. (2014), Proceedings of the National Academy of Sciences,
  17. Measures at farm level to reduce greenhouse gas emissions from EU agriculture, European Parlament, 2014
  18. Nutrient density of beverages in relation to climate impact, Smedman, Lindmark Mansson, Drewnowski und Modin Edman, Food & Nutrition Research 2010, 54: 5170 – DOI: 10.3402/fnr.v54i.5170 à Unit for Clinical Nutrition an Metabolism, Department of Public Health and Caring Science, Uppsala University, Sweden; Department of Research and Development, Swedish Dairy Association; Department of Food Technology, Engineering and Nutrition, Lund University, Sweden; Center for Public Health and Nutrition and the Nutritional Sciences Program of Public Health, University of Washington


Ökobilanz regionale/ökologische Landwirtschaft

  1. Regionalität – beliebt oder beliebig?, Prof. Dr. Elmar Schlich, Justus-Liebig-Universität Gießen, Ernährung im Fokus, 12-7–08 / 12, S. 237
  2. Situationsbericht 2013/14, Deutscher Bauernverband, Kapitel 1.6 Ökologischer Landbau, S. 45 ff.
  3. Comparison of Energy Turnover of Regional and Global Food, Prof. Dr. Elmar Schlich, Justus-Liebig-Universität Gießen, The International Journal of Life Cycle Assessment May 2005, Volume 10, Issue 3, pp 219–223
  4. Ökologische Optimierung regionale erzeugter Lebensmittel: Energie- und Klimabilanzen, G. Reinhardt, S. Gärtner, H. Münch, S. Häfele, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH, erstellt im Auftrag der Universität Rostock als Teilprojekt im Vorhaben Regionale Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln, gefördert vom BMELV, Heidelberg 2009
  5. AgrarFakten-Öko-Landbau: Ist der Öko-Landbau eine nachhaltige Bewirtschaftungsform?, G. Breitschuh, H. Eckert, E. Grantzau und M. Körschens, 22. Mai 2013
  6. Ananas aus dem Allgäu?: Wie ökologisch und sozial ist regionales Einkaufen?, Dr. Harald von Witzke (Professor für Internationalen Agrarhandel und Entwicklung, Department Agrarökonomie, Humboldt Universität zu Berlin, er berät die deutsche Bundesregierung und die FAO in Fragen der Welternährung), Hrsg. Humboldt Forum for Food and Agriculture, Ölbaum Verlag, ISBN 978-3-927217-69-0, 1. Auflage Januar 2011
  7. Regionale Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz, Projektträger: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Projektlaufzeit 2006–2009, Universität Rostock/Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, Prof. Dr. Hans Kögl., Auftragnehmer: ifeu–Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
  8. Beef of local and global provenance: A comparison in terms of energy, CO2, scale and farm mamagement, Schlich E., Hardtert B., and Krause F., Justus Liebig University Gießen, Proc. of the 6th Int. Conf. on LCA in the Agri-Food Sector, Zurich, November 12–14, 2008 page 325 of 414
  9. Klimawirkungen und Nachhaltigkeit ökologischer und konventioneller Pilotbetriebe in Deutschland, Wissenschaftliche Tagung Thünen-Institut Braunschweig im Forum am 27. Februar 2013
  10. Herausforderungen der weltweiten Lebensmittelversorgung/Verantwortung und Chancen für die deutsche Landwirtschaft, Joachim von Braun (Generaldirektor des International Food Policy Research Instiute) und Matin Qaim (Lehrstuhl für Welternährungswirtschaft und Rurale Entwicklung, Georg-August-Universität Göttingen), April 2009
  11. Bio-Importe nach Deutschland ermittelt, Pressemeldung vom 17.02.2012 der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH
  12. Food (miles) for Thought - Energy Balance for Locally-grown versus Imported Apple Fruit, Blanke & Burdick (2005), Environmental Science and Pollution Research, 12 (3): 125-127 Ecomed Verlag GmbH
  13. Consumer Carbon Footprint beim Einkauf von Bioprodukten, Manuel Mohr, Elmar Schlich (Hrsg.), ISBN OND-00000-0000165, Juli 2013
  14. Hohe CO2-Emissionen beim Biomarkt-Einkauf durch lange Wege, Pressemeldung der Universität Göttingen, Nr. 147 • 15. Juli 2013


Fleischerzeugung, Sojaanbau und Regenwald

  1. Tierernährung – häufige Irrtürmer, Deutscher Verband Tiernahrung (DVT), 01.02.13
  2. Eiweißstrategie Futtermittel: Die Rolle von Soja und Raps als Proteinfuttermittel in Deutschland und Europa, Positionspapier, 14.05.2012, OVID Verband der Ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland
  3. Sojabohne, Forum Bio- und Gentechnologie - Verein zur Förderung der gesellschaftlichen Diskussionskultur e.V.
  4. Importstatistik der FAO
  5. Crops that feed the World 2. Soybeanworldwide production, use, and constraints caused by pathogens and pests, Glen L. Hartman, Ellen D. West und Theresa K. Herman (2011), Food Security 3: 5-17
  6. Georg Keckl, Dipl.-Ing.agr.(FH), Teamleiter Ernte- und Betriebsberichterstattung im Fachgebiet 324 - Landwirtschaft -des Landesbetriebes für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN), Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover
  7. Biokraftstoffe – Eine vergleichende Analyse, S. 75, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., 2009
  8. Faktencheck Landwirtschaft 2014, Januar 2014, Deutscher Bauernverband
  9. FutterFakten, Deutscher Verband Tiernahrung (DVT)
  10. Futter für Europas Nutztiere, 25.02.2014, Forum Bio- und Gentechnologie - Verein zur Förderung der gesellschaftlichen Diskussionskultur e.V.
  11. Eiweißstrategie des BMELV, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 27.11.2012
  12. Indirect land-use changes can overcome carbon savngs from biofuels in Brazil, David M. Lapola, Ruediger Schaldach, Joseph Alcamo, Alberto Bondeau, Jennifer Koch, Christina Koelkingand, Joerg A. Priess, 8.02.2010
  13. Policy options to reduce deforestation based on a systematic analysis of drivers and agents in lowland Bolivia, Land Use Policy, Müller, Robert, et al. (2012): published online July 27, 2012
  14. Brazil’s Soy Moratorium: Supply chain governance is needed to avoid deforestation.  Gibbs, H.K., L. Rausch, J. Munger, I. Schelly, D. C. Morton, P. Noojipady, B. Soares-Filho, P. Barreto, L. Micol, and N.F. Walker. 2015, Science


Fleischerzeugung und Wassernutzung

  1. Der Wasser-Fußabdruck Deutschlands, Woher stammt das Wasser, das in unseren Lebensmittelns steckt?, WWF Deutschland, August 2009
  2. T-Shirts, Jeans und Blusen: So viel Wasser steckt in unserer Kleidung, Statistisches Bundesamt, 11. Juni 2013,
  3. Virtuelles Wasser und Wasser-Fußabdruck: Revolutionäre Konzepte oder pseudowissenschaftliche Sackgasse?, Christian Strunden, Novo Argumente, 20.09.2013  
  4. Wasser weltweit: Verfügbarkeit und Verbrauch, aid infodienst, Ausgabe Nr. 42/12, 17.10.2012
  5. Wasserfußabdruck von Ernährungsgütern in Deutschland, 2000–2010, Statistisches Bundesamt, erschienen im September 2012
  6. Umweltnutzung und Wirtschaft, Bericht zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen 2013, Statistisches Bundesamt, erschienen am 17. Dezember 2013
  7. Wasserverbrauch in Deutschland unter Einbeziehung des Wasserverbrauchs bei der Herstellung von Importgütern, Endbericht 7/2012, Statistisches Bundesamt
  8. Propaganda mit Rechenfehler – über die Unlogik des Wasserverbrauchs pro Rind, Udo Pollmer, Deutschlandradio Kultur, 02.02.2013
  9. Natürliche Ressourcen gibt’s endlos!, Thilo Spahl, Novo Argumente, 09.06.2010
  10. Wasser in Deutschland: Zahlen und Fakten, Jürgen Beckhoff, aid Ausgabe Nr. 43/12 vom 24.10.2012
  11. Wasser weltweit: Verfügbarkeit und Verbrauch, aid infodienst, Ausgabe Nr. 42/12, 17.10.2012
  12. Do nations go to war over water?, Wendy Barnaby, Nature 458, 282-283 (19 March 2009),
  13. Valuing the impact of trade on local blue water, A. Biewald, S. Rolinski, H. Lotze-Campen, C. Schmitz, J. Dietrich, Ecological Economics, 2014

Sie haben Fragen?


* 
* 
* 

* 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank