16.06.2016rss_feed

Fleisch ist Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung

Im statistischen Durchschnitt isst ein Deutscher rund 60 kg Fleisch und Fleischwaren pro Jahr. In südeuropäischen Ländern, mit der als gesund gepriesenen mediterranen Ernährung, wird zum Teil weitaus mehr Fleisch gegessen – und dort ist die Lebenserwartung sogar noch höher als hierzulande. Es ist nachgewiesen, dass eine abwechslungsreiche Ernährung – die auch Fleisch beinhaltet – förderlich für die Gesundheit ist. Fleisch liefert wichtige lebensnotwendige Nährstoffe. Ein Schweineschnitzel besteht aus 75 % Wasser, 22 % Eiweiß, 2 % Fett sowie 1 % Vitaminen und Mineralstoffen.

Eiweiß: Das Eiweiß des Schweinefleisches ist hochwertig, es liefert die für den Körper lebensnotwendigen Aminosäuren in einem ausgewogenen Verhältnis und in gut verwertbarer Form. Eiweiß aus Pflanzen kann der Körper schlechter verwerten.

Fett: Schweinefleisch ist heute – dank moderner Züchtung und geänderter Zuschnitte – sehr fettarm. Das Fett besteht zu gut 60 % aus ungesättigten Fettsäuren, davon sind 18 % besonders hochwertige mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Damit ist die Fettqualität günstiger als oft behauptet wird. Der Cholesteringehalt ist vergleichbar mit dem anderer Fleischarten.

Vitamine: Schweinefleisch ist besonders reich an B-Vitaminen, die für vielfältige Stoffwechselfunktionen benötigt werden. Studien deuten darauf hin, dass eine gute Vitamin-B-Versorgung das Risiko für Krankheiten, u.a. Schlaganfall und Krebs, senkt. Kaum ein anderes Lebensmittel enthält mehr Vitamin B1. Das Vitamin B12 kommt fast nur in tierischen Lebensmitteln vor. Auch die Gehalte an Folsäure – wichtig bei Zellteilung und Blutbildung sowie im Proteinstoffwechsel und Nervengewebe – und Niacin, das den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren unterstütz, sind relativ hoch.

Mineralstoffe: Es ist vor allem der hohe Eisengehalt hervorzuheben. Eisen wird für die Bildung von Hämoglobin in den roten Blutkörperchen benötigt, die für den Sauerstofftransport im Körper zuständig sind. Es wird aus Fleisch zehnmal besser aufgenommen, als aus Pflanzen. Außerdem ist Fleisch reich an den Mineralstoffen Zink und Selen, die ebenfalls wichtige physiologische Funktionen ausüben.


arrow_forwardLiteratur Fleisch & Gesundheit

Sie haben Fragen?


 
 
 

 

Dieses Formular benötigt einen Bestätigungscode, welcher im folgenden Bild dargestellt wird. Bitte geben Sie ihn entsprechend in das Feld daneben ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, fordern Sie durch Absenden des Formulars einen neuen an.



 
Damit wir Ihre Fragen und Anregungen bearbeiten können, benötigen wir eine vollständige Kontaktadresse. Hinweise zu unserem Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz. Mit der Zusendung der Mail räumen Sie faktencheck-schwein das Recht ein, Ihre Fragen oder Anregungen zur Erweiterung dieser Internetseite unentgeldlich nutzen zu dürfen.

Landwirtschaftliche Rentenbank

mit Unterstützung der
Landwirtschaftlichen Rentenbank